back
    Contact

mail(at)alinaschmuch.de


    Upcoming

Amphibische Pfade with Maria Ebbinghaus, Bremen Award for Video Art, Museen Böttcherstraße, Paula Modersohn-Becker Museum / Ludwig Roselius Museum, 1 October – 20 November 2022


     Exhibitions, Screenings, Lectures (Selection)

Schlafende Infrastrukturen, Wandersalon #30 with Jörn Etzold, Britta Peters and Beny Wagner, part of the lecture series Ermüdung und Versorgung, Ruhr-Universität Bochum / Urbane Künste Ruhr, 2022

Film screening, part of the lecture Die Kunst des Gartens by atelier le balto, Akademie der Künste, 2022

High Deck Film Workshops with Bethan Hughes and Caroline Pitzen, Draussenstadt Berlin, 2021

Fluide Realitäten, Kunstbrücke am Wildenbruch, Kommunale Galerien Berlin, 2021

DAMME, a film in two episodes with Heidi Specker, Landstraße, 20 Min., Glückauf, 16 Min., shown in the exhibition DAMME, Kunsthalle Lingen 2022 and Kommunale Galerie Berlin, 2020

Neue Messe, billboard series with Robert Hamacher and Alina Belyagina, Kunststiftung Baden-Württemberg, Museum für Neue Kunst Freiburg, 2021

Chiara Vista with Isabel Mehl, Kunstraum Tosterglope, 2021

Vivian Suter – Bonzo’s Dream, a film about the exhibition, Brücke-Museum, 2021

If Everything is Vulnerable, Everything is Connected, Gallery of the HBK Braunschweig, 2020

Transformative Figures, I Never Read, Art Book Fair Basel at Schaulager, 2020

Award for Documentary Photography 11/12, Wüstenrot Stiftung, Haus am Kleistpark, 2020

Award for Documentary Photography 11 – The Voids, group show with Susanne Hefti, Franca Scholz, Andrzej Steinbach and Malte Wandel, Museum im Kulturspeicher Würzburg, 2019; Museum für Photographie, 2018; Designhaus Darmstadt, 2018; Museum Folkwang, 2017

Re:Groups, Camera Austria, Vienna Art Book Fair, 2019

Note to Self, Fructa, 2019

The Inner Office, solo exhibition, Künstlerhaus Bremen, 2018

3. Berliner Herbstsalon, with Heike Schuppelius, 2017

Final Projects, duo-exhibition with Anna Jermolaewa, MAK-Center, Los Angeles, 2017

Skulptur Projekte, official documentary film with Jan Kiesswetter, 2017

Sharjah Biennial 13, with Forensic Architecture, 2017

Towards an Investigative Aesthetics, with Forensic Architecture, MACBA, 2017

Notions of Resentment, IKOB, 2017

Gnade üben (Performing Grace), Dok.fest München, 2017

Peter Weiss Tage – Ästhetik des Widerstands, FFT Kammerspiele, 2017

We can, Schaufenster Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen Dusseldorf, 2016

Reporting from the Front – 15th International Architecture Exhibition, with Forensic Architecture, Venice, 2016

Reset Modernity!, curated by Bruno Latour, ZKM, 2016

In Search of Peripheral Practices, Jan van Eyck Academie, 2016

Script of Demolition, solo exhibition, Haus der Kunststiftung, 2015

Script of Demolition, lecture with Fink Sprengtechnik, Badischer Kunstverein, 2014

Hausen, with Franca Scholz, 45cbm, Kunsthalle Baden-Baden, 2014


    Photo Books

Dedicated Desk, Magazin Edition, Künstlerhaus Bremen, 2018

Script of Demolition, Spector Books, 2014

LOSK – An Assembly of Shifting Spaces, Spector Books, 2013


    Photo Essays / Publications

Heidi Specker – DAMME (Cornfed Landstraße Glückauf), Verlag der Buchhandlung Walther und Franz König, 2022

Kunstforum International, 2021

Publication Open Studios Rijksakademie, 2019

Re:Groups, Forum, Camera Austria, 2019

Two Times One, Jan van Eyck Academie, Maastricht, 2016

AIME – An inquiry into modes of existence, Bruno Latour, 2016

Pin-Up Magazine, 2015/16

Trans Magazine, 2014

Domus, 2013


    Photo Editing / Design

Holger Schurk – Project Without Form, Spector Books, 2022

Bethan Hughes – Hevea, 2021

Armin Linke – Modalities of Photography, Silvana Editoriale, 2020

Holger Schurk – Projekt ohne Form, Spector Books, 2020

Armin Linke – The Appearance Of That Which Cannot Be Seen, Spector Books, 2017


    Residencies and Awards (Selection)

Arbeitsstipendium, Bildende Kunst, Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Berlin, 2022

Residency, Zu Gast bei Urbane Künste Ruhr, 2022

Foto-Arbeitsstipendium des Haus am Kleistpark, 2021

Residency Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop, 2021

Bremen Award for Video Art, 2021

Scholarship Kunststiftung NRW, Junge Szene, 2021

Shortlist, CO Berlin Talent Award, 2020

Residency, Braunschweig Projects, Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur, 2020

Recherchestipendium, Bildende Kunst Berlin, Senatsverwaltung für Kultur und Europa, 2019

Residency, Goethe-Institut Philippines, Manila, 2017

Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg, 2017/18

MAK Schindler Scholarship, Los Angeles, 2017

Award for Documentary Photography Wüstenrot Stiftung, 2015/16

Researcher at the Jan van Eyck Academie, Maastricht, 2015/16

Scholarship Kunststiftung Baden-Württemberg, 2015

Grant of the ZKM Karlsruhe 2013 and 2014


    Collections

Museum Folkwang, Essen

Sammlung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg






Imprint: mail (at) alinaschmuch.de, Berlin 2022; Reproduction, modification or retransmission in any form or by any means prohibited without prior permission.
Liability advice: In spite of careful content control I assume no liability for the contents of external links. Their operators are exclusivly responsible for the contents.

Die Vorschriften der Datenschutzgrundverordnung, des Bundesdatenschutz- sowie des Telemediengesetzes werden beachtet. Aus technischer Notwendigkeit werden mit jedem Aufruf dieser Website und während einer laufenden Verbindung zur Kommunikation zwischen Ihrem Internetbrowser und meinem Webserver u. a. folgende Daten übermittelt und in Logfiles erfasst: IP-Adresse der NutzerInnen / verwendeter Browsertyp und -version / verwendetes Betriebssystem / Datum und Uhrzeit des Zugriffs / Name und URL der angeforderten Datei / Zugriffsstatus und übertragene Datenmenge / Website, von der aus die Datei angefordert wurde (Referrer). Die Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des/der NutzerIn zu ermöglichen. Zur Erkennung und Abwehr von Angriffen werden die IP-Adressen der BesucherInnen vom Provider für einen begrenzten Zeitraum von ca. einer Woche gespeichert. Auf dieser Website werden nur sogenannte Session-Cookies eingesetzt. Session-Cookies werden für die Dauer der Nutzung dieser Website zwischengespeichert und mit dem Schließen des Browsers wieder gelöscht. Diese Art von Cookies speichert keine Informationen über die NutzerInnen. Die Ergebnisse dieser Erhebungen liegen am Ende in statistischer Form vor und sind pseudonymisiertert bzw. anonym. Ein Rückschluss auf einzelne Personen ist anhand dieser Daten nicht möglich. Eine Zusammenführung/Abgleich mit anderen Datenbeständen, das Erstellen von Profilen, Tracking oder eine Auswertung des Nutzungsverhalten individueller BesucherInnen finden nicht statt.
Bei einer Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon werden die von den NutzerInnen übermittelten, personenbezogenen Angaben (bspw. E-Mail Adresse, Telefonnummer, Name, Anschrift etc.) zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage gespeichert und genutzt.
Es werden keine personenbezogenen Daten der NutzerInnen an Dritte weitergegeben, sofern dazu keine rechtliche Verpflichtung besteht oder eine individuelle Bevollmächtigung erteilt wurde.
Eine Auskunft über die der jeweiligen NutzerInnen gespeicherten Daten, die Berichtigung oder Löschung kann per Mail angefragt werden. Es wird darauf hingewiesen, dass die internetbasierte Datenübertragung Sicherheitslücken aufweist und ein lückenloser Schutz vor Zugriffen durch Dritte somit unmöglich ist.